grafix/logo_m.png
 
grafix/blau.png

Sieben Kurze, bitte!

Sieben Kurzfilme und viele Extras

Bestellen Sie die DVD jetzt in unserem Online-Shop!

Zwanziguhrfuenfzehn Zwanziguhrfünfzehn

Animationsfilm von Tim Böhm

Oma und Berta zappen sich durch die TV-Landschaft. [Mehr]

grafix/blau.png
Skipper und Rusty Skipper und Rusty - Der Ofen

Kurzfilm von Ritchie Stravinski. Mit Amelie Jahaus und B. B. Rebozo.

Skipper ist ein abgetakelter Seemann, der mit seinem Sohn Rusty die meiste Zeit zuhause sitzt und Bier in sich hineinkippt. Doch jetzt wird es kalt in der Bude und somit Zeit, den Ofen anzumachen... [Mehr]

grafix/blau.png
pix/augen_001_s.jpg Augen - BlitzFilm Nr. 01

Kurzfilm von Dirk Weiler. Mit Steve Walter, Dario Krosely, Doris Watzka.

In der schwarzen Krimi-Komödie muss Lars feststellen, dass Augen doch nicht alles verraten. Aus Not macht er bei einem Einbruch mit, den Marc geplant hat. Doch dann werden sie von Daniela überrascht. [Mehr]

grafix/blau.png
Wo die Liebe hinfaelltWo die Liebe hinfällt

Kurzfilm von Cyprian Hercka. Mit Philip Grüneberg, Jasmin Jacob, Achim Schmitz u. a.

Peter ist verliebt in die Kassiererin des Supermarktes an der Ecke. Peter ist schüchtern. So schüchtern, dass er Tag für Tag seine Liebe nur aus der Distanz beobachtet. Aber da Peter nun einmal verliebt ist, wagt er sich Tag für Tag näher an sie heran. So nahe, dass er schließlich an der Kasse steht - in der Hand eine Nachricht. Doch wie erwähnt: Peter ist schüchtern, sehr schüchtern... [Mehr]

grafix/blau.png
Alles BananeAlles Banane!

Kurzfilm von Motte Jansen. Mit Marc Prätsch, Mark Eichenseher, Harald Schandry, Martin Mac Kay, Cleo, Josephine & Kitty.

Kleine Träume, billiges Piece und gefährliche Bananen. Weil das Dope alle und der Tankstellenbesitzer Mielke eh ein Arsch ist, planen Marin und Tommy mal wieder einen Überfall. Gesagt! Getan? [Mehr]

grafix/blau.png
wie gewuenschtwie gewünscht

Animationsfilm von Anna Kalus

Mit großer Lust, Bilder zu erfinden und zu arrangieren wird erzählt, wohin Undankbarkeit und Übermaß führen: Die Fee fährt hier gekonnt durch die Bilder des Vorspanns an einen Märchen-Königshof, wo der Prinz seinen 18. Geburtstag feiert. Als Geschenk erhält er drei Wünsche. Als er nach mehr verlangt, ist ihm die Fee abermals behilflich, aber der Segen verwandelt sich schon bald in einen Fluch. [Mehr]

grafix/blau.png
Hadesreise Die Hadesreise
Glorreiche Rettung des Abendlandes

No Budget-Fantasy-Spektakel von Thomas Oberlies und Helge Weichmann

Das Jahr 1002, irgendwo in den Karpaten: Die beiden Heldenlehrlinge Lomo und Juneda vernichten die gerade aufkeimende Brut des Bösen in einer verfallenen Burgruine. Viele Monate später kehren sie heim zu ihrem Meister, dem weisen Magier Solumines, der in seiner Hütte tief im Pfälzerwald über die Geschicke der Menschheit wacht. In seinem Sehenden Stein erblicken sie Korfork, den Herrn der Finsternis, den Meister des Schreckens und sie erfahren, dass der Unheilige alle 996 Jahre die Welt heimsucht und Tod und Vernichtung unter den Wesen der Erde sät. Es gibt nur eine Chance... [Mehr]

grafix/blau.png
korrespondenzBonus:
Korrespondenz

Animationsfilm von Tim Böhm.

Oma und Berta haben sich wieder Einiges zu erzählen! Jaja!

grafix/blau.png
V - der rote Raser Bonus:
V - Der rote Raser

Animationsfilm von Wolfgang David und Stefan Stiletto

Wenn der arrogante rote Raser mit seinem Sportwagen die Straßen unsicher macht, dann sollte sich ihm niemand in den Weg stellen. Ein listiger Polizist und ein sportlicher Bauarbeiter aber wagen die Herausforderung... Eine Plastilin-Animation zu Lande, in der Luft und ohne Tempo-Limit. [Mehr]

grafix/blau.png

Die DVD im Urteil der Fachpresse

Die Badische Neuesten Nachrichten urteilt: "Schon die erste DVD konnte sich sehen lassen, der im Oktober 2004 veröffentlichte Nachfolger Sieben Kurze, bitte! ist noch besser. Hier zeigt sich die junge unabhängige Filmszene der näheren und weiteren Umgebung auf der Höhe ihrer kreativen Möglichkeiten und ihrer verschiedenen Ausdrucksformen" (Peter Kohl, 26.10.2005, anläßlich der Veröffentlichung von Der Ärgermacher).

Das Online-Magazin Topvideonews.de schreibt: "Wildes Phantasieren, Lieblingsfilme zitieren und kopieren, experimentieren mit vielfältigen Darstellungsformen, Mut zur Respektlosigkeit gegenüber festgefahrenen Erzählmustern ... Routine? Fehlanzeige! Diese Filme entstanden aus Passion."

DVD-Magazin (12/2004) meint: "... auch wer [Kurzfilme] bislang wenig schätzt, sollte sich die Scheibe ansehen."

Die Fachzeitschrift Widescreen vergibt vier von fünf Sterne für die DVD.

Das Online-Magazin ka-news.de betont: "Von aufwändigen Produktionen bis hin zu rasanten Trashfilmen zeigt 'Independent Days Vol. 02' auf 88 Minuten einmal mehr, was mit Low- oder No-Budget filmisch so alles möglich ist. ... Da möchte man's doch ganz mit dem Kalus'schen Prinzensohn halten: Ach Augenblick verweile doch, du bist so schön!"

Splatting Image (Dez. 2004, Nr. 60) meint z.B. "DIE HADESREISE ... ist quasi der Headliner dieser DVD, ragt er doch mit einer Laufzeit von knapp einer halben Stunde weit heraus. Und der Film ist auch drollig, eine Art HERR DER RINGE light mit Mythen und Monstren im Wald um die Ecke .... Billig-Look, Weihnachtsmännerbärte, liebevoller selbstironischer Trash." KORRESPONDENZ werden hingegen "deutliche Helge Schneiderische Qualitäten" bescheinigt.

Für Homemoviecorner.com ist die DVD "ein amüsanter Blick in die Independent-Szene" und 4 1/2 von fünf möglichen Sternen wert.

grafix/blau.png

Downloads

grafix/blau.png

Über die DVD

Bereits zum zweiten Mal hat die BohemiaFilmkunst ein paar echte Kurzfilmperlen auf DVD gebannt. Die Kompilation enthält sieben Kurzfilme, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber allesamt durch ihren Charme überzeugen: Arbeitsunfälle mit der Kreissäge, Omas, Drogen, alte Seebären, schwule Einbrecher, sexy Transen und verliebte Jungs, all das und noch viel mehr zieht die Zuschauer in ihren Bann.

Mit dem Low Budget-Zeitreise-Abenteuer "Die Hadesreise" von und mit Thomas Oberlies und Helge Weichmann, gedreht an Originalschauplätzen und im heimischen Keller. Mit spektakulären Kampfszenen, Angst einflößenden Monstern, strahlenden Helden und natürlich jeder Menge gigantischer Digitaleffekte.

Als Bonus gibt es mit "V - Der rote Raser" eine handgemachte Verfolgungsjagd aus der Reihe Die besten 19,95 Euro-Filme, ein weiteres Abenteuer mit den Supergrannies Oma und Berta sowie einen Blick hinter die Kulissen von "Alles Banane!" und "Die Hadesreise".

Die Palette der unterschiedlichen Produktionen ist äußerst breit, Stile und Macharten sind genauso facettenreich wie unterhaltsam. Von hoch aufwändigen Produktionen bis hin zu ungemein rasanten und witzigen Trashfilmen zeigt die Independent Days Vol. 02 wieder einmal erfolgreich, was mit einem Low- oder No-Budget filmisch so alles möglich ist.

Gemein haben alle Filme, dass sie bereits auf dem Low- und No-Budget-Filmfestival Independent Days in Karlsruhe liefen und sich dort als wahre Publikumslieblinge herausstellten. Das abwechselungsreiche Programm wird dramaturgisch durchdacht präsentiert, kann aber auch in einzelnen Häppchen genossen werden. Ergänzende Informationen auf der DVD und im Booklet gewähren zudem einen Einblick in die aktuelle Low Budget-Szene.

Und für die jüngeren Kurzfilm-Fans wurde auch wieder das bewährte Altersfreigabe-Menü integriert, sodass Mammi und Pappi unbesorgt ihren Kleinen die Filme zeigen können, welche für das Alter ihrer Sprösse geeignet sind: Filme ohne Altersfreigabe, freigegeben ab 6, ab 12 und ab 16. So führt die BohemiaFilmkunst gerade auch wieder den Nachwuchs an die Welt des Kurzfilms heran und spornt diesen vielleicht an, einmal selbst zur Kamera zu greifen und loszudrehen.

Sieben Kurze, bitte! (Cover)

Jetzt online bestellen!

grafix/blau.png
Urheberrecht / Impressum / Kontakt